Inhaltsangabe

 

„Lenz“ ist eine Novelle von Georg Büchner, die posthum 1839 veröffentlicht wurde. Sie handelt vom Schriftsteller Jakob Michael Reinhold Lenz, der unter einer Geisteskrankheit leidet, die sich im Verlauf der Erzählung immer weiter verschlechtert. Handlungsort ist das Bergdorf Waldbach, wo er bei dem Pfarrer Oberlin und dessen Familie für die Zeit seines knapp drei Wochen dauernden Aufenthaltes unterkommt.

Sowohl die Hauptfigur als auch die Figur des Pfarrers und der Ort der Handlung sind real. Allerdings wurde der Name des Ortes von Büchner von Waldersbach in Waldbach umgeändert. So basiert die Novelle auch zu einem großen Teil auf Aufzeichnungen des Pfarrers, die Büchner teilweise sogar ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen