Natur als Dingsymbol

Ein Symbol nichts anderes als ein Gegenstand, der für eine höhere Idee oder einen komplexen und abstrakten Sachverhalt steht, zum Beispiel das Herz für die Liebe, die weiße Taube für den Frieden, der Totenkopf für den Tod oder das Kreuz für das Christentum. Ein Dingsymbol ist eine besondere Symbolart. Es ist ein vom Autor eigens geschaffener Bedeutungsträger, welcher sich durch das gesamte Werk hindurchzieht und nur in diesem fiktiven Universum eine ihm zugesprochene Bedeutung besitzt.

In der Literatur wird häufig bereits im Titel auf ein solches Dingsymbol hingewiesen. Zu nennen wäre hier stellvertretend die Oper-Tetralogie von Richard Wagner – „Der Ring des Nibelungen“. Der Ring nimmt im Werk eine zentrale Position ein – letztendlich dreht sich alles um diesen einen sagenhaften Gegenstand. Wagners Motiv des Ringes der Macht übernimmt übrigens auch J.R.R. Tolkien für seine „Der Herr der Ringe“-Trilogie, in der jener Ring einen vergleichbaren Status wie der in der Wagner'schen Komposition hat.

Bei Georg Britting ist die Natur selbst ein solches wichtiges Symbol. In der Geschichte Brudermord im Altwasser erhält die Natur mit all ihren Komponenten den Status eines Dingsymbols und Leitmotivs. Die Schilderung der Natur spiegelt die Entwicklung der d...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen