Historischer Hintergrund

Der Achtzigjährige Krieg

Die Niederlande gehörten seit 1477 zum Habsburgerreich und damit seit 1504 zum spanischen Königreich. Der nördliche Teil der Niederlande war nach der Reformation zum Calvinismus übergetreten, der südliche war dagegen katholisch geblieben. Philipp II. wollte in dem Land die Einheit des Glaubens wiederherstellen und dieser Wunsch schaffte Unruhen.

Der Achtzigjährige Krieg provozierte 1566 einen Aufstand der Calvinisten in Flandern, woraufhin der spanische König Philipp II. 1567 den spanischen Herzog von Alba mit einem Heer nach Brüssel schickte, um die Rebellion niederzuschlagen. Der andauernde Krieg begann 1568 mit der Schlacht von Heiligerle…

...

Der goldene Zeitalter Spaniens

Der goldene Zeitalter Spaniens dauert circa ein Jahrhundert zwischen von 1550 bis 1660 und ist eine Periode der Prosperität und der politischen Weltmacht. Der spanische Lebensstil mit seiner förmlichen Strenge, kühlen Distanz und Beherrschung des Affekts gilt in dieser Zeit als Vorbild für die höfische Kultur in Europa.

Das spanische Imperium ist ein kolossales Reich, in dem die Sonne nicht untergeht und das sich von den Philippinen über Südamerika bis nach Sizilien, Neapel, Mailand u…

...

Die Inquisition

Der Begriff kennzeichnet eine Form von Untersuchungs-, Befragungs- und Gerichtsverfahren der katholischen Kirche, welches die systematische Aufspürung und Aburteilung von Ketzern zum Ziel hat. In der Zeit des Absolutismus diente die Inquisition in ganz Europa als staatliche Unterstützung, um die Position der katholischen Könige zu festigen.

Der Auftrag der spanischen Inquisition ist es, die Dominanz des altchristlichen Hochadels und des spanischen Großreiches zu sichern. Sie kann gewissermaßen als ein staatlicher Geheimdienst betrachtet werden, wie er sich in Schillers Don Karlos in Bezug auf Marquis de Posa erweist. Der Großinquisitor weiß alles seit Jahren von den Machenschaften von Posa. Dessen Leben „liegt angefangen u…

...

Philipp II.

Die vier Ehen

Philipp II. wird am 21. Mai 1527 am Königssitz Valladolid als der erstgeborene Sohn von Karl V. und Isabella von Portugal geboren. Er wird aufgrund der langen Abwesenheit des Vaters, der sich oft im Krieg befindet, überwiegend von seiner Mutter erzogen. Der intelligente Prinz erhält eine umfassende Ausbildung. Sehr früh zeigt er Züge von Introvertiertheit und emotionaler Kälte sowie eine auffallende Religiosität.

Als Philipp 16 Jahre alt ist, wird er 1543 König von Spanien. Er erbt ein kolossales Reich, in dem die Sonne nicht untergeht, das sich von den Philippinen über Südamerika bis nach Sizilien, Neapel, Mailand und den Niederlanden erstreckt. Im selben Jahr heiratet er seine Kusine, die gleichaltrige Maria Manuela, die Tochter des portugiesischen Königs Johann III.

Drei Jahre später stirbt  die junge Königin 1545einige Tage nach der Geburt des ersten Kindes, das nach dem Großvater auf den Namen Karl getauft wurde, aber bekannter unter der spanischen Form seines Namens als Don Carlos ist.

Ne…

...

Elisabeth von Valois

Elisabeth von Valois (1545-1568) ist die älteste Tochter Katharina von Medicis und Heinrichs II. von Frankreich. Sie wächst zusammen mit ihrer späteren Schwägerin Maria Stuart am französischen Hof auf. Eine Ehe zwischen Elisabeth und dem etwa gleichaltrigen spanischen Kronprinz Don Carlos war bereits seit ihrer frühesten Kindheit geplant.

Nach …

...

Don Carlos

Don Carlos kommt 1545 als erstes Kind Philipp II. zur Welt. Seine Mutter Maria von Portugal ist Philipps Cousine. Sie stirbt kurz nach seiner Geburt. Sehr früh zeigen sich schon gravierende erbliche Folgen der Verwandtenehe bei dem Kind. Der kleine Prinz ist ein kränkliches Kind, das Missbildungen aufweist. Er hat ungleich hohe Schultern, ein verkürztes Bein und einen Buckel im Rücken.

Don Carlos gilt als geistig schwach entwickelt, unberechenbar und jähzornig. Sein Vater Philipp II. bezweifelt die Eignung seines Sohnes als Herrscher und verbietet ihm zu heiraten. Der Prinz wird jedoch vom spanischen Adel als Fürst …

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen