Aufbau und Inhalt

Die klassische Struktur

Schillers „Don Karlos“ ist nach dem klassischen Aufbau eines sogenannten Regeldramas konzipiert. Die Festlegung dieses Konzeptes wurde während der Französischen Klassik im 17. Jahrhundert vorgenommen und geht unter anderem auf Überlegungen von Ar…

...

1. Akt: Exposition (Einleitung)

In der Exposition, welche die Einleitung des Stückes und den 1. Akt bildet, werden die handelnden Personen eingeführt und der dramatische Konflikt umrissen. Schon in den ersten Sätzen des Dramas zeigt sich, dass Kronprinz Karlos seit acht Monaten unglücklich ist: „Eure königliche Hoheit verlassen [Aranjuez] nicht heiter. Wir sind vergebens hier gewesen“ (S. 5), aber niemand weiß bisher, warum: „Dieser stille und feierliche Kummer, Prinz, den wir acht Monde schon in Ihren Blicken lesen…“ (S. 5).

Don Karlos erzählt sowohl von einem Mutter-: „…ich habe sehr viel Unglück mit meinen Müttern“ (S. 6), als auch von einem Vat…

...

2. Akt: Epitase (Steigerung)

In der Epitase, die klassischerweise im 2. Akt ausgeführt wird, verschärft sich die Situation und die Konflikte zwischen den einzelnen Personen treten deutlich hervor. Ein wichtiger Teil der Epitase ist das sogenannte erregende Moment (Katastase). Darunter versteht man in der Dramentheorie den Moment, in dem der dramatische Konflikt aufgebaut wird und sich durch Handlungen des Protagonisten zuspitzt.

In Schillers Drama „Don Karlos“ sind es vier zentrale Konflikte, die im zweiten Akt aufgebaut werden und die für Täuschung und Enttäuschung sorgen:

1 - Der 2. Akt beginnt direkt mit einem Treffen zwischen Karlos und seinem Vater, König Philipp. Das schlechte Verhältnis der beiden wird bereits an der Tatsache deutlich, dass er als Königssohn überhau…

...

3. Akt: Peripetie (Höhepunkt)

Im dritten Akt erreicht die Handlung ihren Höhepunkt. Der emotional intensivste Punkt der Handlung wird als Klimax bezeichnet, wobei es auch möglich ist, dass es mehrere Klimaxe gibt. Die Klimax ist der Moment, in dem der Spannungsbogen der Handlung nicht weiter ansteigt, sondern beginnt, kontinuierlich abzufallen. Es ist der Moment, in dem das Drama seinem Ende zusteuert. Kurze Spannungssteigerungen erfolgen aber noch im 4. Akt (siehe weiter unten).

Der Konflikt zwischen Philipp, Karlos und Elisabeth erreicht seinen ersten Höhepunkt. Dies wir…

...

4. Akt: Retardierendes Moment

Im vierten Akt verlangsamt sich die Handlung und steuert nach dem Höhe- und Wendepunkt des dritten Aktes trotz kleinerer, herauszögernder Momente (= retardierender Momente) weiter auf das dramatische Ende zu.

Durch kurze Momente, in denen der Zuschauer glaubt, dass die Handlung doch noch eine unvorhergesehene Wendung nimmt oder der Held doch noch gerettet werden kann, werden das Ende verzögert und die abfallende Spannungskurve (mehrfach) kurzzeitig wieder angehoben.

In Schillers Drama gibt es im vierten Akt mehrere retardierende Momente, in denen der Zuschauer glaubt, dass sich die Handlung entscheidend wandeln wird. Dabei nimmt die Handlung für Posa, Elisabeth und Karlos zuerst eine eher positive Richtung (4a-c), auf die aber eine Verschlechterung der Lage folgt (4d-g), bevor sich das Blatt wieder teilweise zu ihren Gunsten zu wenden scheint (4h).

Karlos Flucht in die Niederlande scheint noch möglich zu sein, aber der Preis dafür ist das Leben von Posa. Am Ende des vierten Aktes scheint nun eigentlich jede Hoffnung auf ein gutes Ende verloren zu sein, denn der Plan, dass Karlos als Geist verkleidet zu Elisabeth gelangt, bevor er flieht, scheint nur wenig Erfolg versprechend zu sein. Schiller bau…

...

5. Akt: Katastrophe

Im fünften Akt ist jede Hoffnung auf die Rettung des Protagonisten verloren gegangen. Die Situation ist aussichtslos und steuert unaufhaltsam auf die finale Katastrophe hin, mit der das Drama endet.

Im ersten Auftritt des fünften Aktes besucht Posa Karlos im Gefängnis und erfährt dort, dass der Prinz ihm immer noch freundschaftlich verbunden ist. Im zweiten Auftritt erscheint Alba und erklärt, dass Karlos frei ist, doch dieser will nur vom König persönlich begnadigt werden. Im dritten Auftritt erklärt der Marquis d…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen