Inhaltsangabe

In der Nervenanstalt „Les Cerisiers“ in der Schweiz gibt es nur noch drei Patienten, die allesamt Physiker sind. Diese Anstalt wird von Fräulein Dr. h. c. Mathilde von Zahnd geleitet. Zwei der Physiker geben vor, sich für jemanden anderen zu halten: der eine für Albert Einstein und der andere für Sir Isaac Newton. Der dritte Patient behauptet, ihm erscheine der König Salomo.

Vor drei Monaten wurde eine der Krankenschwestern der Anstalt ermordet, und nun eine weitere Schwester. Die eine wurde von Newton und die andere von Einstein ermordet. Gegenüber dem ermittelnden Inspektor werden die Taten sowohl vom Anstaltspersonal als auch von den Physikern verharmlost. So beteuert Newton, der Mörder der zweiten Krankenschwester, dass die Tat unvermeidlich gewesen sei. Als sich der Inspektor später mit der Leiterin des „Les Cerisiers“ unterhält, verharmlost auch das Fräulein Doktor die Morde. Außerdem teilt sie ihm mit, sie habe festgestellt, dass die beiden mordenden Physiker während ihrer Arbeit mit radioaktiven Stoffen in Berührung gekommen seien, und erwähnt, dass es hier einen Zusammenhang geben könnte. Sie erzählt auch, dass dies dem dritten Patienten nicht passiert sei und somit auch keine Gefahr von ihm ausgehen dürfte.

Der Physiker Möbius, der behauptet, ihm erscheine der König Salomo, bekommt nach fünfzehn...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen