Charakterisierung Lina Rose

Der außergewöhnliche Abschiedsbesuch

Lina Rose und Möbius haben sich bereits auf dem Gymnasium kennengelernt, damals war Möbius gerade einmal 15 Jahre alt. Lina war die Tochter seines Vermieters. Im Alter von 20 Jahren heirateten die beiden gegen den Willen Linas Eltern (S. 34). Danach lebten sie fast sechs Jahre zusammen, bevor Möbius krank wurde. Lina hat damals in einer Transportfirma hart gearbeitet, um Möbius sowohl das Abitur als auch das Physikstudium zu finanzieren.

Sie haben drei gemeinsame Söhne: Adolf-Friedrich ist sechzehn Jahre alt und möchte Pfarrer werden. Wilfried-Kaspar ist fünfzehn Jahren alt. Er möchte Philosophie studieren und wird als frühreifes Kind charakterisiert. Jörg-Lukas ist vierzehn Jahren alt und möchte Physiker werden. Die drei Jungen scheinen intellektuell begabt und gleichzeitig musikalisch zu sein, denn spielen sie sehr talentiert Blockflöte.

Zum ersten Mal seit fünfzehn Jahren besuchen die drei Jungen zusammen mit ihrer Mutter Lina Rose und ihrem neuen Mann, dem Missionar Oskar Rose, ihren Vater Möbius in dem privaten Sanatorium „Les Cerisiers“. Der Besuch dient dazu, von ihrem Vater Abschied zu nehmen. Die gesamte Familie siedelt bald auf die Mar...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen