Zeitgeschichtlicher Hintergrund

Medizinische Experimente in den KZ

In den Konzentrationslagern des 2. Weltkrieges wurden Menschenversuche an Gefangenen durchgeführt, die auch Thema des Romans „Der Verdacht“ sind. Sie wurden durch die Wehrmacht, die Forschungsgemeinschaft Deutsches Ahnenerbe, die Deutsche Forschungsgemeinschaft, verschiedene Universitäten sowie die Pharmaindustrie mit Geld, Personal und Geräten gefördert.

Die Ärzte der KZs wählten Häftli…

...

Der Nürnberger Ärzteprozess

Zu den berüchtigtsten Ärzten dieser Verbrechen zählen vor allem Aribert Heim („Dr. Tod“), Josef Mengele, Ernst Holzlöhner, Siegmund Rascher, Carl Clauberg und August Hirt. Eine Liste der angeklagten NS-Ärzte und Beteiligten im Nürnberger Ärzteprozess in Bezug auf die NS-Medizinverbrechen lässt das Ausmaß der Grausamkeiten erahnen, die in diesem Rahmen verüb…

...

Einstellung zum Vaterland

Kurz nach dem Ende des 2. Weltkrieges waren Begriffe, wie Vaterland und Vaterlandsliebe, im deutschsprachigen Raum sehr negativ aufgeladen. Gerade im Kontext der Verbrechen des Nazi-Regimes muss dieser Begriff im Roman mit äußerster Vorsicht und Feinfühligkeit behandelt werden.

Der freischaf…

...

Die Rolle der Schweiz in der Nazi-Zeit

Die Kritik des Schriftstellers Fortschig könnte auch an die ambivalente Rolle der neutralen Schweiz unter der Nazizeit hinweisen. Dies gilt nicht nur in Bezug auf die Flüchtlingspolitik, nachdem die Schweiz  1938 auf Wunsch deutscher Behörden einen "Judenstempel" in den Pässen eingeführte und ab August 1942 grundsätzlich keine "Flüchtlinge aus Rassegründen" mehr aufnahm, sondern auch in Bezug auf ihre Geldpolitik.

Der Spiegel schreibt in einem Artikel 26/1996 „Erben des Holocausts“: „Neue Dokumente belegen: Die Schweiz hat …

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen