Zeit

Der Zeitraum von Bärlachs Einlieferung ins Krankenhaus bis zum 27. Dezember 1948 wird sehr stark gerafft wiedergegeben. Die eigentliche Handlung des ersten Teils dauert somit vier Tage.

Der Aufenthalt von Bärlach im Salem-Spital beginnt Anfang November 1948, als er für eine wichtige Operation eingeliefert wird (S. 5). Aufgrund einer Herzattacke muss diese Operation um zwei Wochen verschoben werden. Nach diesem Eingriff steht es zunächst nicht gut um Bärlach und er schläft bis über die Weihnachtsfeiertage. Am 27.12.1948 kann er aber schon wieder im Bett sitzen und Zeitschriften lesen (S. 5).

Im Berner Spital bleibt der Kommissar bis zum Nachmittag des 31.12.1948 und wird dann auf eigenen Wunsch in Emmenbergers Spital verlegt (S. 61). Hierbei sin…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen