Wald als Bühnenraum

Dennoch sind Ill und Claire selbst in den privaten Momenten, die sie miteinander im Wald verbringen, aufgrund des Bühnenarrangements, streng genommen, nie alleine: Das Unterholz wird von denselben Schauspielern dargestellt, die auch die Bürger Güllens mimen. Als „deutsche Baumgruppe“ (S. 36) bezeichnet die alte Dame sie. „Wenn die Güllener Bäume spielen“, erklärt Dürrenmatt im Anhang, „so nicht aus Surrealismus, sondern um die etwas peinliche Liebesgeschichte, die sich in diesem Wald abspielt, […] in einen poetischen Bühnenraum zu stoßen und so erträglich zu machen“ (S. 141 f.). Dieser Bühnenraum selbst erhält auf diese Weise allerding...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen