Schuld, Macht, Geld

In diesem Sinne erscheint es verständlich, dass Dürrenmatt den ursprünglichen Untertitel des Stücks, „Komödie der Hochkonjunktur“ (S. 139), fallen ließ. Der finanzielle Aufschwung ist nämlich nicht der Kern des Textes, sondern stellt vielmehr das Bindeglied zwischen der Schuld der Güllener und der Macht Claire Zachanassians dar.

Die Schuld, die Ill im Verlauf des Stückes auf sich nehmen muss, ist die Verantwortung für das Schicksal Claires. Zwar werden auch hier bereits seine Mitbürger mitschuldig, indem sie seiner Version des Sachverhalts Glauben schenken und Claire daraufhin gesellschaftlich ausgrenzen. Der Initiator dieser Ereignisse allerdings ist Ill, der ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen