Rezension

Mit »Undine« brachte der Vielschreiber Fouqué sein einziges bedeutendes Werk heraus. Das 1811 erschienene Kunstmärchen über eine Nixe und ihre unglückliche Liebe zu einem Ritter gilt als Klassiker der Romantik. Das mythologisch vorgeprägte Motiv der Wasserfrau entnahm der Autor aus Paracelsus‘ naturphilosophischer Elementargeist-Lehre sowie aus der mittelalterlichen Staufenberg- und Melusinensage (siehe dazu Epoche „Quellen“). Undine gehört zu denjenigen Wassergeistern, die den Menschen zum Verwechseln ähnlich sehen, sich jedoch durch ihre Seelenlosigkeit von ihnen unterscheiden. Allein durch die Ehe mit einem Sterblichen können weibliche Nixen eine menschliche Seele erhalten.

Undines Weg der Beseelung wird von ihrem Vater, einem mächtigen Wasserfürsten, verfügt. Mit dem Nixenmann Kühleborn tritt ihr Beschützer und Begleiter auf den Plan. Die Verbindung zwischen Mensch und Elementargeist ist jedoch an ein doppeltes Tabu gebunden: Der Mann darf die Nixe nicht in Wassernähe beschimpfen und muss ihr zu allen Zeiten treu bleiben.

Die schöne Undine wächst bei einem frommen Fischerehepaar auf einer abgelegenen Halbinsel auf. Das Paar lebt zufrieden in der idyllischen Abgeschiedenheit, bis Undine im Alter von achtzehn Jahren dem kühnen Ritter Huldbrand begegnet. Der junge Ritter verliebt sich sogleich in die wilde und eigensinnige Kindfrau und beschließt anschließend, sie zu heiraten. Nach ihrem Seelenerhalt in der Hochzeitsnacht mutiert Undine von der freigeistigen selbstbewussten Frau zum braven und demütigen Hausmütterchen.

Als Undine ihren Gatten über ihre magische Herkunft aufklärt, verspürt dieser ein Unbehagen, kann sich der betörenden Nymphe jedoch nicht entziehen. Bei ihrem Umzug in die Reichsstadt trifft das Paar auf Huldbrands ehemalige Geliebte Bertalda. Undine…

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen