Kapitel 2

Ort: Wohnung der Familie Samsa in der Charlottenstraße: Gregors Zimmer, ein Nebenzimmer

Personen: Gregor Samsa, der Vater, die Mutter, die Schwester, das Dienstmädchen

Inhalt:

Gregor erwacht gegen Abend aus dem Schlaf. Eines seiner Beinchen ist verletzt. Er ist hungrig und möchte die Milch mit dem Brot essen, die ihm seine Schwester ins Zimmer gebracht hat. Die Mahlzeit, die er sonst gerne aß, schmeckt ihm jedoch nicht. Er beginnt, im Zimmer umherzukrabbeln. Es wird Nacht.

Am nächsten Morgen kommt die Schwester ins Zimmer und erschrickt bei Gregors Anblick. Sie verlässt den Raum sofort wieder. Wenig später kommt sie zurück, nimmt die Schale Milch mit und breitet vor Gregor eine Vielzahl anderer Lebensmittel aus, damit er herausfinden kann, was ihm schmeckt. Er mag keine frischen Gerichte.

Als die Schwester erneut ins Zimmer kommt, versteckt Gregor sich vor ihr, um sie nicht zu ängstigen. Sie säubert das übrig gebliebene Essen und geht aus dem Zimmer. Tagtäglich bringt sie ihm nun seine Nahrung, u...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen