Die Zimmerherren

Die drei Zimmerherren treten ausschließlich im dritten Teil der Erzählung auf. Sie werden als ernst, vollbärtig und sehr ordnungsliebend beschrieben (S. 50). Zusammen mieten sie sich bei der Familie Samsa ein und bringen sogar ihre eigenen Möbelstücke mit, weshalb andere Möbel in Gregors Zimmer zwischengelagert werden. Sie achten sehr auf Reinlichkeit und Ordnung.

Die drei Männer lassen sich von der Mutter und Grete bedienen. Sie nehmen ihr Abendessen im Wohnzimmer der Familie ein, sodass Vater, Mutter und Tochter in der Küche speisen müssen. Dabei prüfen die Zimmerherren genau, ob die Mahlzeit auch ihren Ansprüchen entsprechend zubereitet wurde. Diese Aufgabe fällt dem Anführer zu, der „Autorität“ der drei Herren. Deutlich wird,...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen