Der Verschollene

Kafkas Roman „Der Verschollene“ führt den Leser zusammen mit seinem Protagonisten Karl Rossmann in das Amerika zu Anfang des 20.Jahrhunderts. Karls Weg in Amerika ist eng mit der Begegnung mit den anderen Personen verknüpft. Darum sind sie in ihrer Charakteristik sehr speziell angelegt. In der  Personencharakterisierung werden die wichtigsten Figuren dezidiert analysiert, wobei auch immer ein Bezug zu Karl hergestellt wird.

Dass Kafka seinen Roman in Amerika angesiedelt hat, hat einen bestimmten Grund. Damit folgt er einem bestimmten Trend seiner Zeit. Vor allem in Amerika zeigt sich eine rasante technische  Entwicklung. In der Interpretation wird auch das Amerikabild, welches Kafka mit seinem Roman zum einen aufgreift, zum anderen entwirft, in den Blick genommen.

Unsere Kapitelzusammenfassung vermittelt in Tabellenform einen pointierten und sehr klar formulierten Überblick über den Handlungsverlauf. Die Orts- und Zeitangaben, die im Text nicht explizit genannt werden, erleichtern die Orientierung wesentlich, sowie die Auflistung der in den jeweiligen Kapiteln auftauchenden Figuren.

Die Analyse zeigt sehr anschaulich, dass das Werk sich keiner eindeutigen literarischen Kategorie exakt zuordnen lässt, da sein Stil zu eigenwillig ist. Die „Verschollene“ ist zugleich durch eine sehr interessante und ausgeklügelte Struktur gekennzeichnet, die in der Analyse herausgearbeitet und sehr verständlich und anschaulich interpretiert wird.  

Das und viel mehr enthält unsere gründliche und eingehende Lektürehilfe. Mithilfe unserer ausführlichen und übersichtlichen Dokumente kannst Du Dich auf Abitur, Matura, Klausuren und Referate sorgfältig vorbereiten. 

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de, erhalten Sie Zugang zu alle E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen

Der Verschollene

[1]
Benutzerbewertungen
  • 19.04.2016