Charakterisierung

Wie der erste Satz des Romans vemuten lässt, ist Josef K. die zentrale Figur im ”Prozess” daher befindet sich in den Figurencharakterisierungen eine ausführliche Beschreibung dieser Figur, die sowohl die Entwicklung als auch die tiefe Widersprüchlichkeit K.s beleuchtet. Mit K. als zentraler Schnittstelle hat Kafka ein komplexes Geflecht aus Figuren geschaffen. Daher werden auch andere wesentliche Figuren wie u.a. der Onkel, Advokat Huld, Titorelli oder Leni behandelt. In ihrem Wesen zeichnen sich alle Figuren dadurch aus, dass sei im Romangefüge eine konkrete Funktion mit Bezug auf die Figur Josef K. erfüllen. Neben der üblichen Betrachtung hinsichtlich Aussehen und Handeln wird daher auch gezeigt, welche Rolle sie für K. mit Blick auf den Prozess spielen.