Aufbau

Der Text ist in Form eines Briefes verfasst. Er trägt somit zu Beginn eine Anrede „Liebster Vater“ (S. 135) und ist am Schluss von einem Verfasser unterschrieben „Franz“ (S. 192). Der Brief enthält einen Einleitungsteil und einen Schlussteil, welche den Hauptteil umrahmen.

 Dieser Hauptteil kann wiederum in zwei Teile unterteilt werden.

Einleitungsteil (S. 135-137)

Im Einleitungsteil spricht der Sohn seinen Vater direkt an. Er erklärt ihm, weshalb er den Brief verfasst. Er scheint an ein Gespräch anzuknüpfen, denn er will mit dem Brief auf die Frage des Vaters antworten, weshalb der Sohn ihn fürchtet. Aber genau diese Furcht des Sohnes hindert ihn auch daran, dem Vater eine Antwort im persönlichen Gespräch zu geben, weshalb er nun diesen Brief an ihn verfasst.

Er beginnt, in diesem Einleitungsteil die Vor...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen