1. Brief

Brief Nathanael an Lothar (Siehe die Analyse hier)

Seiten: 3–12

Zeit: Einige Tage nach dem 30. Oktober, Anfang November

Figuren: Nathanael, Lothar, Clara, Advokat Coppelius, Nathanaels Eltern

Inhalt:

Der Student Nathanael hat seine Heimatstadt in der Provinz, in der seine Mutter, sein Freund Lothar und dessen Schwester Clara, mit der er verlobt ist, wohnen, verlassen, um in der Universitätsstadt G. Physik zu studieren. Er schreibt nach langer Zeit wieder an Lothar und entschuldigt sich zunächst für die lange Funkstille. Er versichert ihn gleichzeitig, dass er alle drei sehr liebhat und dass er oft an sie und besonders an Clara denkt. Der Anlass seines Briefes an Lothar ist ein entsetzliches Erlebnis gewesen, das ihn völlig aus der Fassung gebracht hat und das er nicht mit seiner Mutter und auch noch nicht mit seiner Verlobten Clara teilen möchte, damit diese sich nicht unnötig Sorgen machen.

Auslöser für Nathanaels Erregung ist der merkwürdige Besuch eines aufdringlichen Wetterglashändlers am 30. Oktober mittags um 12 Uhr in seinem Stu...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen