Kapitelzusammenfassung

Die Erzählung Der Sandmann von Ernst Theodor Amadeus Hoffmann aus dem Jahr 1816 beschreibt das Schicksal des jungen Studenten Nathanael, der durch mehrere einschneidende Erlebnisse in seiner Jugend geprägt ist.

Nachdem ihm eine alte Kindesfrau ein Ammenmärchen über den schrecklichen Sandmann, der angeblich Kindern Sand in die Augen streut, bis diese zu bluten anfangen und herausfallen, meint der  zehnjährige Knabe, den Sandmann erkennen zu können, als er sich in seines Vaters Zimmer versteckt, um ihn bei alchemistischen Experimenten mit dem Advokaten Coppelius zu beobachten: Dabei stellt der Zehnjährige fest: Der Sandmann ist der widerliche, gefürchtete und grässliche Coppelius, der ihn bei der Gelegenheit erwischt und misshandelt.

Als ein Jahr später sein Vater nach einem neuen Besuch Coppelius bei einer Explosion stirbt, ist der Elfjährige zweifellos der Überzeugung, dass Coppelius daran schuld ist. Diese beiden traumatischen Erlebnisse prägen immer noch viele Jahre später das Unbewusstsein des Studenten, der nun der Ansicht ist, er habe in der Gestalt des Wetterglashändlers Coppola Coppelius wiedererkennt.

Unsere gründliche Zusammenfassung der Sinnabschnitte zu dem Sandmann vermittelt einen leicht verständlichen Überblick über den Handlungsverlauf. Sie bietet eine präzise Kurzfassung der Entwicklung des Geschehens und lässt darüber hinaus entscheidende Strukturprinzipien der Erzählung erkennbar werden: Indem die wichtigsten Ereignisse der Geschichte in sinnvollen Abschnitten zusammenfasst werden, wird ein erster Einblick in die Struktur und den Aufbau der Novelle ermöglicht.

Zur besseren Übersichtlichkeit werden zu jedem Auftritt genauere Angaben zu Ort und Zeit der Handlung getätigt, die durch eine Auflistung der in diesem Abschnitt auftretenden Figuren ergänzt werden. Zusätzlich wird die Zusammenfassung der Sinnabschnitte durch eine Inhaltsangabe und eine kurze Zusammenfassung ergänzt, damit Du Dir einen schnellen Einblick in E.T.A Hoffmanns Sandmann verschaffen kannst.

Kapitel: 1. Brief Nathanael an Lothar

Zeit und Ort: Oktober

Personen: Nathanael, Lothar, Clara, Coppelius, Eltern Nathanaels

Inhalt: Nachdem Nathanael lange nicht mehr an Lothar geschrieben hat, tut er dies jetzt. Ihm sei etwas Schreckliches passiert. Er berichtet über einen Händler, der ihm etwas verkaufen wollte.

Nathanael berichtet von einer ihn prägenden Kindheitserinnerung: Zur Schlafenszeit habe er als Kind die Schritte des Sandmanns im Haus seiner Eltern gehört. Die Kinderfrau seiner Sch...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen