Clara

Die vernünftige Clara

Nachdem ihre Eltern, entfernte Verwandte von Nathanaels Familie, verstorben sind, wachsen Clara und ihr Bruder Lothar als Waisenkinder in dem Haus von Nathanaels Mutter, die schon verwitwet ist, auf. Clara und Nathanael verlieben sich später ineinander: Sie „faßten eine heftige Zuneigung zueinander, wogegen kein Mensch auf Erden etwas einzuwenden hatte; sie waren daher Verlobte, als Nathanael den Ort verließ[,] um seine Studien in G. – fortzusetzen.“ (S. 19). Sie ist nun eine junge Frau und lebt mit ihrem Bruder Lothar in dem Haus von Nathanaels Mutter.

In den Augen von Nathanael hat Clara ein „ruhiges, weiblich besonnenes Gemüt“ (S. 12) und „helle[n], holde[n], lächelnde Kinderaugen“ (S. 16). Wie ihr Name schon andeutet, (Clara: (lat.) ›die Klare, Vernünftige‹ / siehe mehr Analyse dazu bei „Die sprechenden Namen“) kann Clara als das vernünftige und beständige Gegenstück zu dem romantischen und instabilen Nathanael gesehen werden.

Für den Erzähler, der besonders von ihr angetan zu sein scheint, ist sie nicht im traditionellen Sinn schön, sondern zeichnet sich vor allem durch ihr Auftreten und ihren Charakter aus. Sie ist fantasievoll, aber gleichzeitig sehr intelligent und vernünftig: „Clara hatte die lebenskräftige Fantasie des heitern unbefangenen, kindischen Kindes, ein tiefes weiblich zartes Gemüt, einen gar hellen scharf sichtenden Verstand“ (S. 20).

Clara wird zunächst ausführlich äußerlich mit Verweisen auf die Renaissancemalerei beschrieben, und zwar mit starkem Fokus darauf, wie sie auf Männer wirkt: Durchaus reizvoll, aber nicht wunderschön, und vor allem sehr sachlich, rational und nüchtern, was für den männlichen Betrachter ihre erotischen Reize mindert (und den Kontrast zur Beschreibung und Wirkung Olimpias später im Text unterstreicht).

Clara tritt rational, kritisch, aufme...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen