Fabian und Labude

Die langjährige Freundschaft

Die beiden Junggesellen Labude und Fabian sind promovierte Germanisten. Sie kennen einander seit ihrer Studienzeit und dienen beide als Soldaten im Ersten Weltkrieg. Der familiäre Hintergrund der beiden Freunde ist sehr unterschiedlich. Labudes Eltern sind sehr reich, was ihm weitere Studien und die Habilitation ermöglicht. Er verfügt über mehr Geld, als er braucht, und kann Fabian finanziell unterstützen. Fabians Eltern besitzen ein Seifengeschäft in Dresden und unterstützen ihren Sohn, so gut sie können, aber Fabian kann nach seiner bestandenen Promivierung Fabian keine weiteren wissenschaftlichen Forschungen durchführen und muss nach dem Abschluss seines Doktorats als Werbefachmann arbeiten, um sich das Existenzminimum zu sichern.

Fabian und Labude vertreten sehr unterschiedliche Lebenseinstellungen, was ihr Menschenbild und die politischen Veränderungsmöglichkeiten in der Gesellschaft angeht. Labude ist optimistisch und politisch aktiv. Er hegt große Ambitionen in diesem Bereich. Fabian ist pessimistisch und genügt sich damit, passiv zu beobachten, zu analysieren und oft ironisch zu kommentieren: „, Bevorstehender Streik von 140000 Metallarbeitern, Verbrecherdrama in Chikago, Verhandlungen in Moskau über das Holzdumping, Starhembergjäger rebellieren. Das tägliche Pensum. Nichts Besonderes.“ (S. 9).

Beide verbindet eine langjährige Freundschaft miteinander und der Respekt voreinander. Dennoch bleiben die beiden stets etwas reserviert und distanziert. Dies zeigt sich unter anderem daran, dass sie sich meist nur mit dem Nachnamen ansprechen. Daraufhin wird Fabian von seinem Arbeitskollegen Fischer angesprochen, der aber nur eine spöttische Antwort erhält (S. 47).

Nur in besonders emotionalen Momenten nennen sich die Freunde bei ihrem Vornamen (Z.B. S. 67, 208, 210). Am Anfang der Erzählung ist Labude seit fünf Jahren mit Leda, die in Hamburg wohnt, verlobt, wäh...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen