Schuld

Verantwortung des Einzelnen

Sidonie wird aufgrund ihrer Herkunft ein Opfer der nationalsozialistischen Rassenideologie. Diese erstreckt sich auf zahlreiche Volksgruppen, die nach den Nürnberger Rassengesetzen nicht der sogenannten „arischen“ Rasse angehören. Zu diesen Gruppen zählen neben den Juden auch die Zigeuner und Menschen mit dunkler Hautfarbe. Andere sogenannte Randgruppen, wie Behinderte, Homosexuelle, Katholiken und Zeugen Jehovas, werden ebenfalls inhaftiert und in Konzentrationslagern ermordet.

In seiner Erzählung macht Hackl deutlich, dass Sidonie zwar ein Opfer der Zeitumstände ist, diese jedoch keinesfalls als alleinige Entschuldigung herangezogen werden dürfen. Schuld an ihrem Tod haben Hackl zufolge auch die Menschen ihres sozialen Umfelds, die nicht mutig und verantwortungsbewusst handeln. Ihre Angepasstheit ist die Voraussetzung für Sidonies Schicksal.

Der Autor vertritt die Auffassung, dass Schuld ein kollektives, aber auch ein individuelles Phänomen sei. So trägt jeder Mensch eine persönliche Verantwortung für sich und andere. Dabei macht er sich nicht nur durch Taten schuldig, sondern auch dadurch, dass er etwas nicht tut, wie zum Beispiel, anderen zu helfen. Dieses Verhalten verdeutlicht Hackl besonders eindringlich am Beispiel der Mitläuferinnen Käthe Korn und Cäcilia Grimm.

Gesetztreue und individuelle Lösung

Beide Jugendamtsmitarbeiterinnen rechtfertigen ihr Verhalten mit unbedingter Gesetzestreue: Als Josefa Cäcilia Grimm fragt, warum sie ihr nichts von den Nachforschungen des Jugendamts über Sidonies leibliche Mutter gesagt habe, greift Grimm zu einer Lüge: „Nichts habe ich gewusst (...). Es ist alles so schnell gekommen.“ (S. 85). Dann wälzt sie die Verantwortung auf Käthe Korn: „Meine Vorgesetzte, Korn, mit ihr müssen Sie reden.“ (...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen