Perspektivierung

Die Küchenuhr ist eine typische Kurzgeschichte Wolfgang Borcherts. Sie beschreibt den grausamen Kriegsalltag im Rahmen des Zweiten Weltkriegs. Jedoch geht es hierbei nicht um das Leben der Soldaten, die Kämpfe, Schüsse und Bombeneinschläge, sondern um deren Folgen. Der junge Mann, der seine Familie verliert, und mit seiner Küchenuhr allein zurückbleibt, sucht bei emotional ebenso geschädigten Menschen auf einer Parkbank Zuflucht, findet sie jedoch nur in seinen Erinnerungen und dem vertrauten „Gesicht“ der Küchenuhr, die für ihn ein verlorenes Paradies versinnbildlicht.

Es handelt sich hier um die Verzweiflung und Trauer eines Hinterbliebenen, der seinen V...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen