Rezension

Der Trafikant ist der vierte Roman des erfolgreichen österreichischen Schriftstellers, Drehbuchautors und Schauspielers Robert Seethaler. Er erscheint im Jahr 2012 und entwickelte sich schnell zu einem internationalen Bestseller. Die Haupthandlung spielt 1937/38 vor dem Hintergrund der nationalsozialistischen Machtergreifung und des Antisemitismus in Österreich und erzählt neun Monate aus dem Leben des 17-jährigen Franz Huchel, der sein Dorf und seine Mutter verlässt, um in Wien zu arbeiten.

Die Hauptfigur wächst mit ihrer alleinerziehenden Mutter in einem kleinen österreichischen Bergdorf auf. Als diese ihren Sohn finanziell nicht mehr unterstützen kann, schickt sie Franz im Spätsommer des Jahres 1937 in die österreichische Hauptstadt. Dort beginnt der Jugendliche bei dem einbeinigen Kriegsinvaliden Otto Trsnjek eine Ausbildung zum Trafikanten.

Der neugierige und kontaktfreudige Franz arbeitet sich schnell in seine neuen Aufgaben ein und lernt die unterschiedlichen Kunden der Trafik kennen. Er trifft dort zum Beispiel den berühmten Professor Sigmund Freud, der in Ottos Geschäft regelmäßig seine Zigarren kauft. Der Psychoanalytiker entwickelt sich bald zu einer wichtigen Bezugsperson des Jugendlichen. Die beiden unterschiedlichen Persönlichkeiten treffen sich oft im Park und führen lange, intensive Gespräche. 

Auf dem Wiener Prater verliebt sich der 17-Jährige in die Böhmin Anezka und sammelt mit ihr seine ersten sexuellen Erfahrungen. Als klar wird, dass Anezka Franz´ Gefühle nicht erwidert und stattdessen mit einem Gestapo-Mann liiert ist, wendet der Jugendliche sich enttäuscht ab. In seinem Liebeskummer findet Franz Trost bei seiner Mutter, mit der er sich regelmäßig über Postkarten und Briefe austauscht, und sucht Hilfe bei Freud, der aufgrund des zunehmenden Antisemitismus nach dem Anschluss im März 1938 nach London emigrie...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen