Interpretation

Unsere eingehende Interpretation zu Robert Seethalers Roman Der Trafikant beschreibt zunächst die Verhältnisse zwischen den Hauptfiguren von Robert Seethalers Roman Der Trafikant (2012): Die Beziehung zwischen Frank und Anezka, die Beziehung zwischen Franz und seiner Mutter und die Beziehung zwischen Franz und Freud.

Dann werden die vier Themen, die das Geschehen hauptsächlich bestimmen, gründlich beleuchtet. Dabei spielt das Erwachsenwerden des Hauptdarstellers Franz Huchel eine übergeordnete Rolle, denn es ist inhaltlich mit allen anderen Bereichen verbunden. Als er der schönen Böhmin Anezka begegnet, verändert sich sein Leben. Mit ihr erlebt der Jugendliche Liebe und Sexualität, muss aber gleichzeitig auch lernen, Kummer und Enttäuschung zu erfahren und zu ertragen.

Die zweite Thematik befasst sich mit dem Erwachsenwerden des 17-Jährigen und mit dem Ende seine Kindheit. Pflichtgefühl, Fürsorge, Verantwortung und Engagement charakterisieren das Leben des Jugendlichen, der zuletzt aufgrund einer individuellen pazifistischen politischen Aktion verhaftet wird.

Der dritte Punkt beschäftigt sich mit Franz‘ Träumen und Traumzetteln, die in der Erzählung eine wichtige Rolle spielen, nachdem der Jugendliche von Sigmund Freud dazu aufgefordert worden ist, seine Träume nach dem Erwachen gleich niederzuschreiben. Das vierte Thema der Interpretation ist der politischen Haltung des Protagonisten gewidmet. Dieser hat im Lauf der Geschichte Stellung bezogen und verdeutlicht mit einer besonderen Protestaktion seine eigene Meinung zu den Ideen und Machenschaften der Nazis. Gleichzeitig wird durch die Interpretation deutlich, auf welche Weise es Franz gelungen ist, seine persönliche Identität herauszubilden und vor dem Hintergrund der Ereignisse zu beweisen. ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen