Inhaltsangabe

Der Umzug nach Wien

Die Haupthandlung des Romans Der Trafikant (2012) des österreichischen Schriftstellers Robert Seethaler spielt kurz vor Ausbruch des 2. Weltkriegs in Österreich. Hauptfigur ist der 17-jährige Franz Huchel, der mit seiner alleinerziehenden Mutter in dem kleinen Ort Nußdorf am Attersee im Salzkammergut lebt. Als deren Liebhaber Alois Preininger, der Frau Huchel längere Zeit finanziell unterstützt hatte, durch einen Badeunfall ums Leben kommt, kann sie ihren Sohn allein nicht mehr ernähren. Die Mutter besorgt Franz daher einen Arbeitsplatz bei ihrem ehemaligen Jugendfreund Otto Trsnjek in Wien. 

Dieser betreibt in Wien eine Trafik, in der Franz eine Ausbildung zum Trafikanten absolvieren soll. Am Morgen nach Preiningers Beerdigung verabschiedet sich Franz von seiner Mutter und reist allein mit dem Zug in die österreichische Hauptstadt. Obwohl der Jugendliche zum ersten Mal seine Heimat verlässt, freut er sich dennoch auf die neue Herausforderung. In Wien angekommen, begibt sich Franz zu Ottos Geschäft, in dem ihn der Trafikant bereits erwartet.

Otto Trsnjek

Otto ist ein Kriegsinvalide und besitzt nur noch einen halben linken Oberschenkel. Er kann sich daher nur ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen