Eduard Roßhuber

Der arrogante Nazisympathisant

Eduard Roßhuber ist eine der neun Nebenfiguren in Robert Seethalers Roman Der Trafikant. Er ist verheiratet (S. 194) und betreibt zusammen mit seiner Frau die „Fleischerei Roßhuber“ (S. 194), welche im zweiten Wiener Bezirk direkt neben Otto Trsnjeks Tabaktrafik liegt (S. 22). Sein Alter ist nicht bekannt. Er besitzt einen kleinen Mund mit schmalen, gelben Zähnen (S. 194). Ansonsten werden zu seinem Aussehen keine Informationen mitgeteilt. 

Im Herbst 1937 (S. 35) wird ein antijüdischer Anschlag auf der Tabaktrafik seines Nachbars Otto Trsnjek verübt. Unbekannte haben den Verkaufsraum des Geschäfts mit Tierblut besudelt und den Satz „SC...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen