Anna Freud

Die alleinstehende Tochter

Anna Freud ist eine Nebenfigur in Robert Seethalers Roman Der Trafikant und die Tochter des Psychoanalytikers Sigmund Freud. Wie schon ihr berühmter Vater, so ist auch Anna eine historische Person und lebte 1938 als jüngste Tochter des Analytikers in Wien. Der Autor orientiert sich bei ihrer Darstellung genau wie bei der des Neurologen an der real existierenden Person. Jedoch ist auch Anna Freud in erster Linie als fiktive Figur zu verstehen, die nur einige wenige Gemeinsamkeiten mit ihrem historischen Vorbild besitzt (siehe Kapitel Epoche: Reale Personen im Werk).

Anna ist alleinstehend und „über vierzig Jahre alt“ (S. 123). Sie lebt zusammen mit ihren Eltern Martha und Sigmund Freud in einem Haushalt in der Berggasse 19 in Wien (S. 69f.). Sie hat ein schmales Gesicht, dunkle braune Augen sowie eine helle, weiche Stimme (S. 216). Ihre langen Haare erscheinen „am H...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen