Zeitstruktur

Erzählzeit und erzählte zeit

Die Handlung des Romans Der Trafikant beginnt „An einem Sonntag im Spätsommer des Jahres 1937“ (S. 7) mit dem Unfall des reichen Unternehmers Alois Preininger und es folgt die Abreise des 17-jährigen Hauptprotagonisten Franz Huchels Abreise nach Wien. Sie endet sieben Jahre nach der Verhaftung von Franz durch die Gestapo am 7. Juni 1938 (S. 230)„am Morgen des 12. März 1945“ (S. 247), als Anezka an der Trafik vorbeigeht und die Alliierten Wien bombardieren.

Das Hauptgeschehen der Geschichte von Franz Huchel beschränkt sich auf den Zeitraum zwischen Spätsommer 1937 und Juni 1938. Die erzählte Zeit der Haupthandlung beträgt also circa neun Monate, während sich die Erzählzeit auf circa 4 Stunden beschränkt. 

Mehrere Zeitsprünge sind in der Erzählung zu verzeichnen. Der größte von knapp sieben Jahren ereignet s...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen