Erzählzeit und erzählte Zeit

Erzählzeit

Die Erzählzeit beträgt wohl nicht mehr als eine Stunde, da das Lesen der (je nach Textausgabe) 22-28 Seiten ungefähr eine Stunde erfordert. Damit ist das Erzähltempo als zeitraffendes Erzählen zu bestimmen: Die Geschichte beschränkt sich auf die zusammenfassende Darstellung wichtiger Ereignisse, während unwichtige Elemente mittels Ellipsen übersprungen werden.

Ungenaue Zeitangaben

Zu Beginn der Märchennovelle "Der blonde Eckbert" sind relativ ungenaue Zeitangaben zu finden, deren Exaktheit bereits dadurch gemindert wird, dass sie meist mit einem „ungefähr“ bzw. „ohngefähr“ (S. 3, 7, 5, 12) versehen sind. Zusätzlich verstärkt wird dieser Eindruck noch durch die Tatsache, dass diese von Anfang an schon recht vagen Zeitangaben mit Fortschreiten der Handlung immer unpräziser werden.

Die objektiv messbare Zeit scheint hier keine große Rolle zu spielen, viel wichtiger ist das persönliche Zeitempfinden der Protagnisten. Dies gilt besonders für Berthas Aufenthalt in der Waldeinsamkeit, in der die Zeitgrenzen mehr und mehr verschwimmen. Während bei ihrer versunkenen Naturbetrachtung die Zeit gleichsam stillzustehen scheint, lösen sich für sie im weiteren Verlauf die zeitlichen Dimensionen immer mehr auf: „Wochen, Monate“ (S. 12) vergehen, ohne dass dem exakten Zeitverlauf irgendeine Bedeutung beigemessen wird. Zusätzlich wird das Verschwimmen der Zeitgrenzen durch das Lied des Vogels von der „Waldeinsamkeit […] in ew’ger Zeit“ unterstrichen, welches überdies „beständig wiederholt“ wird (S. 10). Ferner muss berücksichtigt werden, dass Bertha ihre Kindheits- und Jugendgeschichte rückblickend aus ihrer eigenen Erinnerung heraus erzählt. Auch aus dieser subjektiven Retrospektive heraus lassen sich u.U. die ungenauen Zeitangaben erklären.

Für Eckbert lösen sich die zeitlichen Begrenzungen ebenfalls zunehmend auf. Dies ist in seinem Fall jedoch nicht dem Aufgehen in einer märchenhaft-zeitentrückten Existenz geschuldet, sondern seinem zunehmenden Abdriften in den Wahnsinn, z...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen