Erzählperspektive

Da sich die Geschichte in eine Rahmen- und eine Binnenerzählung untergliedert, lassen sich demzufolge zwei unterschiedliche Erzählinstanzen unterscheiden: die primäre Erzählinstanz der Rahmenhandlung und die sekundäre Erzählinstanz der Binnenhandlung. Das Geschehen um Eckbert und Bertha wird von einem auktorialen und personalen Erzähler berichtet, während Berthas Erzählung in der Ich-Form gestaltet ist.

Rahmenhandlung

Im ersten Teil der Rahmenhandlung ist der Erzähler auktorial. Er berichtet über die handelnden Figuren in der dritten Person: „In einer Gegend des Harzes wohnte ein Ritter, den man gewöhnlich nur den blonden Eckbert nannte. […] Sein Weib liebte die Einsamkeit ebenso sehr, und beide schienen sich von Herzen zu lieben, nur klagten sie gewöhnlich darüber, dass der Himmel ihre Ehe mit keinen Kindern segnen wolle“ (S. 3).

Der unabhängige auktoriale Erzähler positioniert sich außerhalb der von ihm dargestellten Welt. Er ist nicht in die Handlung involviert und damit ein heterodiegetischer Erzähler. Bereits zu Beginn der Geschichte äußert der allwissende Erzähler seine persönliche Meinung, indem er Eckberts Verhalten erklärt und die Entwicklung der Geschichte bereits vorausdeutet:

„Es gibt Stunden, in denen es den Menschen ängstigt, wenn er vor seinem Freunde ein Geheimnis haben soll, was er bis dahin oft mit vieler Sorgfalt verborgen hat, die Seele fühlt dann einen unwiderstehlichen Trieb, sich ganz mitzuteilen, dem Freunde auch das Innerste aufzuschließen, damit er umso mehr unser Freund werde. In diesen Augenblicken geben sich die zarten Seelen einander zu erkennen, und zuweilen geschieht es wohl auch, dass einer vor der Bekanntschaft des andern zurückschreckt“ (S. 3 f.).

Der Erzähler nimmt eine außenstehende Position ein, die es ihm ermöglicht, einen Überblick über das Geschehen zu gewinnen.

Im zweiten Teil der Rahmenhandlung, gleich nach dem Ende von Berthas Bericht, gibt der Erzähler zunehmend seine ‚olympische Position‘ zugunsten einer internen Fokalisierung auf, indem er seine Erzählp...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen