Nicolo

Der treue Schlosswart

Der alte Nicolo arbeitet als Schlosswart im Schloss Dürande in der französischen Provence. Er dient zunächst dem alten Grafen und nach dessen Tod dem jungen Grafen Hippolyt. Nicolo ist der einzige Angehörige des Schlosspersonals, der namentlich genannt wird. Der ehrbare Schlosswart hat ein enges Verhältnis zu Hippolyt und ist ebenso mit der bürgerlichen Gabriele bekannt, die „schon als Kind immer große Stücke auf“ ihn hielt (S. 46). Der Jäger Renald, Gabrieles Bruder, fühlt sich dem beliebten Nicolo ebenfalls verbunden: „Du warst mir der Liebste immer unter allen, treu, zuverlässig, ohne Falsch; ja wär‘ die Welt wie du!“ (ebd.).

Der bescheidene und gewissenhafte Nicolo tritt erst gegen Ende der Novelle auf. Zu diesem Zeitpunkt befindet sich das Schloss Dürande in Gefahr, denn Renald und die Aufständischen wollen...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen