Zeit

Chronologie der Handlung

Eichendorffs »Das Schloss Dürande« beginnt im Sommer 1789 zu Anfang der Französischen Revolution und endet im Frühling 1790. Die erzählte Zeit erstreckt sich damit auf ein Dreivierteljahr. Eine Deckungsgleichheit des zeitlichen Verlaufs mit den real-historischen Ereignissen besteht jedoch nicht. Eichendorff ging es nicht um eine authentische Detailgenauigkeit. Dies zeigen auch die vagen Angaben darüber, wie lang die Kerngeschichte aus Sicht des Erzählers zurückliegt: „In diesem Tale stand ehemals […]. In jener Zeit nun geschah es […].“ (S. 3). 

Die erste Szene ereignet sich an einem „schwülen Sommerabend“ (S. 3): Renald erwischt seine Schwester mit dem jungen Grafen. Noch in derselben Nacht geht Gabriele ins Kloster, in dem ihr am darauffolgenden Morgen Einlass gewährt wird. Die Zeit hinter den Klostermauern wird ihr bald lang, denn „Woche auf Woche“ (S. 10) vergeht. „[E]ines Abends“ (ebd.) erzählt Gabriele der Nonne Renate das Märchen von der Prinzessin, während sich Hippolyt erstmals dem Kloster nähert. „Bald darauf“ (S. 14), d.h. nur vermutlich wenige Tage später, wird der Namenstag der Priorin gefeiert, an dem Gabriele die wahre Identität ihres Liebhabers erfährt. Mittlerweile ist es Herbst.

Zwei Wochen sind vergangen. Der junge Graf ist unterdessen „nach Paris gereist, um dort lustig durchzuwintern“ (S. 18). Renald glaubt, er habe Gabriele entführt, und reist ihm hinterher. An „ein[em] schöne[n], blanke[n] Herbstabend“ (S. 19) trifft der Jäger in der französischen Hauptstadt ein. Die ersten Tage verbringt er im Gasthaus des Vetters und versucht mehrmals, den jungen Grafen aufzusuchen (vgl. S. 23). Es ist Winteranbruch (vgl. S. 22), als es zum Zusammentreffen zwischen Renald und Hippolyt kommt.

„Gleich am andern Morgen“ (S. 26) beginnt Renald seine Odyssee bei den Advokaten und der Polizeibehörde, bevor er schließlich – vermutlich noch am selben Tag – vor den Toren von Versailles steht. Dort w...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen