Titel

Leitmotiv

Im Zentrum von Eichendorffs Novelle steht das Schloss Dürande, welches der Erzählung ihren Titel verleiht. Es liegt in der französischen Provence und ist der Sitz der Adelsfamilie Dürande, von der nurmehr der alte Graf und dessen Sohn Hippolyt übriggeblieben sind. Im Umfeld ihres Herrenhauses agieren auch alle weiteren Protagonisten der Novelle: der Schlosswart Nicolo, der Jäger Renald sowie dessen Schwester Gabriele. 

Gleich zu Beginn seiner Erzählung unterstreicht Eichendorff die Bedeutung des Titels, indem er das tragische Schicksal des Schlosses vorwegnimmt. Der Dichter beschreibt den einstigen Aristokratensitz als eine traurige Ruine inmitten einer idyllisch anmutenden Umgebung: „In der schönen Provence liegt ein Tal zwischen waldigen Bergen, die Trümmer des alten Schlosses Dürande sehen über die Wipfel in die Einsamkeit herein; von der andern Seite erblickt man weit unten die Türme der Stadt Marseille […]“ (S. 3).

Im Anschluss daran nimmt die Geschichte einen Rückschritt in jene Zeit vor, als das Schloss ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen