Ulrich von Simmern

Der sanfte Junge

Ulrich von Simmern wird von allen „Uli“ genannt, von Matthias manchmal auch „Kleiner“. Er ist auch ein Tertianer des Johann-Sigismund-Gymnasiums. Wegen des Partikels vor seinem Namen „von Simmern“ stammt er vermutlich aus einer reichen adligen Familie. Martins Vater nennt ihn auch einmal den „kleinen Adligen“ (S. 161). Er verspürt abends manchmal Heimweh (S. 42).

Uli wird als kleiner blonder und zarter Junge beschrieben (vgl. S. 22). Bei der Theateraufführung wird sein weibliches Aussehen genutzt: Als ein Mädchen benötigt wird, übernimmt Uli diese Rolle. Uli spielt die Schwester von einem der Schüler und trägt ein Dirndl-Kleid, das ihm seine Cousine geschickt hat und eine blonde Perücke, welche die Jungen vom örtlichen Friseur bekommen haben.

Uli ist ein begabter Schüler, wird aber aufgrund seiner Ängstlichkeit und Schwächlichkeit im Internat gehänselt. Er ist mit Matthias, Sebastian und Johnny befreundet, aber er pflegt eine besondere freundliche Verbindung zu Matthias, obwohl die beiden Jungen sehr unterschi...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen