Dr. Johann Bökh

Der gerechte und geliebte Lehrer

Dr. Johann Bökh ist der Hauslehrer der fünf Jungen und ungefähr fünfunddreißig Jahre alt. Er mag Kinder sehr und möchte, dass sie nicht nur für die Schule, sondern für das ganze Leben etwas lernen. Er möchte, dass seine Schüler ihm vertrauen. Die Schüler nennen ihn Justus, weil er so ein gerechter Mann ist. Der Name Justus stammt nämlich aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt „Der Gerechte“. Justus ist ein sehr gerechter Vorbild- und Wunschlehrer. Die Schüler respektieren ihn und verehren ihn sehr für diese besondere Eigenschaft, vor allem Martin.

Als die Schüler die Hausregeln brechen, indem sie unerlaubterweise das Schulgelände verlassen, bestraft Doktor Bökh sie nicht, sondern macht sich Sorgen darum, dass die Kinder ihm nicht genug vertrauen, um ihn um Erlaubnis zu bitten: „Habt ihr so wenig Vertrauen zu mir?“ und „Dann verdiente ich ja selb...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen