Analyse und Interpretation

Der Anfang

Die Geschichte beginnt in media res mit dem Aufwachen der Protagonistin, die nur mit dem Personalpronomen „sie“ markiert wird: „Plötzlich wachte sie auf. Es war halb drei. Sie überlegte, warum sie aufgewacht war. Ach so! In der Küche hatte jemand gegen einen Stuhl gestoßen.“ Der Leser befindet sich sofort mitten im Geschehen, in einem Schlafzimmer, in dem eine weibliche Person gerade wach wird, weil sie in der Küche ein Geräusch gehört hat. Die Inversion unterstreicht das Wort „plötzlich“. Die Uhrzeit „halb drei“ markiert die dunkelste Zeit in der Nacht. Zusammen mit der Tatsache, dass sich eine unbekannte Person in der Küche befindet, löst diese Uhrzeit eine unruhige Angststimmung aus.

Der Leser gewinnt einen Einblick in die Gedankengänge der gerade erwachten Person, man kann an dieser Stelle also zunächst von einem auktorialen Erzähler ausgehen. Die Frau strengt sich an, zu hören, ob weitere Geräusche aus der Küche folgen. „Es war still. Es war zu still und als sie mit der Hand über das Bett neben sich fuhr, fand sie es leer. Das war es, was es so besonders still gemacht hatte: sein Atem fehlte.“ Die Anapher und die Correctio betonen die Ruhe um die Frau herum, und halten durch die Steigerung die Bedrohlichkeit der zuvor beschriebenen Atmosphäre aufrecht. 

Die Frau tastet das Bett neben sich ab und findet es leer vor. Der Leser erfährt auf diese Weise, dass sich zuvor eine andere Person in dem Bett befunden haben muss, ein Mann, dessen Atem nun fehlt. Hier liegt schon die Vermutung nahe, dass es sich bei den beiden Hauptpersonen um ein Ehepaar handeln muss. Das Adjektiv „leer“ betont das Fehlen, die Einsamkeit und damit die besondere Stille. Die Frau ist allein, in der Dunkelheit der Nacht. 

Die Frau steht auf und begibt sich in die Küche. Das Verb „tappte“ vermittelt den Eindruck des Geräusches ihrer nackten Füße auf dem Boden der Wohnung. „In der Küche trafen sie sich. Es war halb drei.“ Die Zeit wird hier erneut hervorgehoben. Sie steht nicht nur für die Uhrzeit in dieser einen Nacht, sondern als Symbol für die Nachkriegszeit, einen dunklen Zeitabschnitt in der deutschen Geschichte. Die Inversion hebt die Küche, als zentralen Ort des Hauses hervor. Die Küche ist als ein Gemeinschaftsraum und Raum für Geselligkeit ein Symbol für Geborgenheit und Miteinander. Die Formulierung „trafen sie sich“ ist dann ungewöhnlich, wenn man von einem Ehepaar spricht, das...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen