Herr Mittermeier

Der konforme Vater

Herr Mittermeier ist der Vater von Ewald und Bille und der Ehemann von Frau Mittermeier. Er lebt mit seiner Familie in einer geräumigen Wohnung im vierten Stock eines Wiener Denkmalschutzhauses. Während seine Frau sich um den Haushalt kümmert, geht er unter der Woche arbeiten. Welchem Beruf er nachgeht, wird in der Erzählung nicht erwähnt. Er ist ein gesprächiger und geselliger Mann, der es genießt, Zeit mit seiner Familie zu verbringen, und der sich gerne so verhält, wie die gutbürgerlichen Normen es diktieren. Seine beiden Kinder erzieht er mit autoritärer Strenge, erweist sich bisweilen aber auch als ein sensibler und liebevoller Vater, der für seine Kinder nur das Beste wüscht. 

Herr Mittermeier legt viel Wert darauf, dass seine Familie den geltenden bürgerlichen Normen folgt. Er gibt seinen Kindern beispielsweise gegen seinen Willen deshalb Zeugnisgeld, weil das „jetzt überall üblich sei und er sich deswegen nicht ausschließen wolle“ (S.38). Er ist – genau wie seine Frau – immer überpünktlich und kommt nie irgendwo zu spät (vgl. S.40). Und er hat versucht, seinen Sohn vor etwa einem Jahr sexuell aufzuklären, obwohl es ihm sichtlich unangenehm war, das Thema anzusprechen: „Er stotterte enorm irgendetwas daher von starken Trieben, liebenden Menschen und festen Umarmungen.“ (S.20).

Ein neuer Freund für den Sohn

Herr Mittermeier legt großen Wert darauf, dass in seiner Familie alles stimmt. Wenn jemand von dem Verhalten abweicht, das er als normal definiert, wird er unruhig. Seit Ewalds Kindergartenzeit ist er daher bekümmert, dass sein Sohn keine richtigen Freunde findet (vgl. S.14). Ewald beschreibt den Gedankengang seines Vaters wie folgt: „Keiner mag mich zum Freund haben, denkt er. Und wenn mich keiner zum Freund haben will, folgert er, muss bei mir irgendetwas nicht stimmen. Und das b...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen