Miguel Auristos Blancos

Reich und berühmt

Miguel Auristos Blancos ist die Hauptfigur der sechsten Geschichte „Antwort an die Äbtissin“. Er übernimmt auch eine kleine Nebenrolle in allen anderen Erzählungen mit Ausnahme der dritten und der achten Episode.

Er ist ein sehr berühmter Schriftsteller, der in Brasilien lebt. Er ist vierundsechzig Jahre alt (S. 123). Seine Kleidung ist edel und sommerlich: Er trägt blankpolierte maßgefertigte braune Lederschuhe, weite Leinenhosen und ein Seidenhemd, dessen erste drei Knöpfe er offenlässt (S. 123). Am linken Mittelfinger trägt er einen Saphir-Ring (S. 122). Er hat ein wenig dünn gewordenes Haar (S. 122), auch seine Brusthaare sind mit dem Alter weniger geworden (S. 123). Er trägt einen Schnurrbart (S. 122). Seine Haut ist gebräunt (S. 130). Sein Körper ist durchtrainiert, denn er treibt häufig Sport: Unter der Anleitung eines ehemaligen Olympiasiegers als Trainer läuft er täglich auf dem Laufband oder er geht joggen (S. 123).

Der Schriftsteller ist durch seine esoterischen Werke für ein positiveres Leben berühmt geworden. Eines seiner Bücher thematisiert z. B. „Gelassenheit, innere Anmut und die Suche nach Lebenssinn beim Wandern über hügeligen Wiesengrund“ (S. 121). Seine Bücher tragen vage Titel, die wie Sprüche klingen, wie „Frag den Kosmos, er wird sprechen“ (S. 122) „Ruhige Hand schafft ruhigen Sinn“ (S. 124) oder „Frieden, komm tief in uns“ (S. 87).

Der angesehene Schriftsteller hat etwa sieben Millionen Leser (S. 122). Jeden Tag bekommt er unzählige Mengen an Fanpost. Leute fragen ihn nach Rat und bitten ihn um Hilfe. Manche wollen ihn heiraten, manche schütten ihm ihr Herz aus. Er bekommt Manuskripte zugeschickt und Einladungen in Buchhandlungen, Meditationszentren und Bibliotheken, in denen die Leute sich von ihm einen Vortrag wünschen (S. 125).

Seine Korrespondenten werden darüber informiert, dass er keine Zeit hat, weil es sehr beschäftigt ist, hoffen aber, dass er vielleicht einmal „eine Ausnahme machen würde“ (S.126). Jeder scheint Auristos Blancos zu schätzen, aber neben seinen Verehrern gibt es auch viele Leute, die den Esoteriker ein wenig verachten (S. 121).

Das Verfassen populärer Selbsthilfewerke hat Auristos Blancos zu großem Reichtum verholfen. Er wohnt in einer modernen und exklusiven Luxus Penthaus-Wohnung mit Meeresblick über die Küste Rio de Janeiros (S. 121). Die Einrichtung der Wohnung ist von...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen