Frau Riedergott

In Gefahr (1): Die Mitarbeiterin des Kulturinstituts

Frau Riedergott tritt in zwei Geschichten des Romans „Ruhm“ auf, die beide den Titel „In Gefahr“ tragen: in den Geschichten Nummer 2 und Nummer 9. In Geschichte Nummer 2 ist sie eine Frau, die an einem deutschen Kulturinstitut in einem südamerikanischen Land arbeitet (welches Land, wird nicht verraten).

Sie trägt eine Brille mit dicken Gläsern, eine Wolljacke und trägt ihre Haare hochgesteckt. Sie ist klein und Mitte fünfzig (S. 197). Ihr Outfit ähnelt dem anderer Mitarbeiterinnen von Kulturinstituten, wie sie Leo Richter und Elisabeth auf ihren Reisen durch Südamerika häufig begegnen. Ihr Gesicht sieht aus, „als wäre es aus gehärtetem Teig“ (S. 43). Leo fällt auf, dass ihr...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 4,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen