Wiegenlied Interpretation

Einleitung

Das "Wiegenlied" von Clemens Brentano entstammt dem Märchen „Das Märchen von dem Rhein und dem Müller Radlauf“, das 1811-1812 verfasst wurde. Das Lied wurde in der Märchensammlung „Rheinmärchen“ nicht m ehr zu Lebzeiten des Dichters, sondern erst postum 1846 veröffentlicht. Das Lied war ursprünglich dreiteilig, wobei der mittlere Teil in der kurzen Version fehlt. Das “ "Wiegenlied" singt Radlaufs Mutter, die schöne blonde Wasserfee Lureley, mit freundlicher Stimme in der Geschichte des Müllers Radlauf.

Das Wiegenlied besteht aus zwei Strophen zu je vier Verszeilen, die jeweils einen Satz ergeben. Das Reimschema ist abab cdcd. Es liegen folglich zwei Kreuzreime vor. In der ersten Strophe wird das Reimschema durch alternierende Kadenzen unterstützt, während die zweite Strophe nur klingende, weibliche Kadenzen aufweist. Das Metrum des Liedes ist ein vierhebiger Trochäus, welcher durch die regelmäßige Abwechslung von Hebung und Senkung einen gleichmäßigen Klang erzeugt.

Auffällig ist die Verwendung überwiegend heller Vokale, wie "i", "ei", "ie", "e" oder "ü". Diese Verwendung erzeugt den  harmonischen, hellen Klang des Liedes. Auch die häufige Verwendung der stummen Konsonanten "m", "n", "l" und des klingenden Konsonanten "s" erzeugt einen summenden, murmelnden und rieselnden Ton, wie es die letzte Verszeile des Liedes vorschreibt.

Die erste Strophe

Die erste Verszeile der ersten Strophe beginnt mit dem Imperativ "Singet". Darauf folgt eine durch die dreifache Wiederholung des Adjektivs "leise" eindringlich geformte Bestimmung, wie das Singen gestaltet werden soll. Die Wiederholung erzeugt einen verstummenden Klang, welcher der einschläfernden Funktion des Schlafliedes entspricht.

Anaphorisch wird der Imperativ mit einer kleinen Veränderung im W...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen