Die Handlung

Das Stück „Der gute Mensch von Sezuan“ besteht aus einem Vorspiel, zehn Szenen, sieben Zwischenspielen (die Szenen 2 und 3 und die Szenen 8 und 9 folgen ohne Zwischenspiel direkt aufeinander), und einem Epilog in Versform. Fünf Lieder werden im Laufe der Handlung von je einer oder mehreren Figuren vorgetragen (siehe Abschnitt „Lieder“).

Das Vorspiel ist eine Einleitung, in der der Wasserverkäufer Wang dem Leser oder Zuschauer die Ausgangssituation erklärt (S. 7). Die Götter treten auf. Hier wird der Auftrag erklärt, den die Götter haben: Sie müssen gute Menschen finden, die ein würdiges Leben f...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen