Inhaltsangababe

Der Roman „Der Vorleser“ aus dem Jahr 1995, geschrieben von Bernhard Schlink, thematisiert einerseits die Liebesbeziehung zwischen der erwachsenen Frau Hanna Schmitz und dem jungen Schüler Michael Berg und andererseits die Themen Schuld und Scham angesichts der Verbrechen an den Juden während der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland.

Teil 1

Der 15-jährige Schüler Michael Berg ist krank. Er leidet an Gelbsucht und muss sich auf dem Rückweg von der Schule übergeben. Eine Frau, Hanna Schmitz, sieht dies und nimmt ihn mit zu sich nach Hause. Sie wäscht ihn und bringt den Jungen anschließend zurück zu seinen Eltern. Als Dank für ihre Hilfe soll Michael der Frau einige Tage später einen Blumenstrauß bringen. Er betritt die Wohnung, übergibt die Blumen und will wieder gehen. Da Hanna auch los muss, bittet sie ihn zu warten. Sie zieht sich im Nebenzimmer um. Michael beobachtet, wie Hanna sich ankleidet. Als sie es bemerkt, rennt er voll Scham davon.

Michael muss immer wieder an die sich ankleidende Hanna denken. Er beschließt, sie erneut zu besuchen.

Frau Schmitz ist Straßenbahnschaffnerin und kommt gerade von der Arbeit. Sie bittet den Jungen, Kohlen aus dem Keller zu holen. Michael kommt ihrer Bitte nach und kehrt mit Kohlestaub bedeckt zurück in die Wohnung. Hanna wäscht ihn, und danach schlafen beide das erste Mal miteinander.

Während der nächsten Zeit besucht Michael Hanna regelmäßig. Vor seinen Eltern und Geschwistern erfindet er Ausreden für sein Zuspätkommen. Für Hanna schwänzt er sogar die Schule. Als Hanna das erfährt, fordert sie ihn auf, sich beim Lernen mehr anzustrengen. Der Junge arbeitet von da an hart für die Schule und schafft die Versetzung in die nächste Klasse.

Hanna und er haben mittlerweile das Ritual des Vorlesens eingeführt. Bei ihren Treffen liest Michael der Frau vor, dann schlafen sie miteinander. In den Osterferien machen sie einen viertägigen Fahrradausflug zusammen, währenddessen es zu einem kurzen Streit kommt...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen