Einleitungssatz

Der Einleitungssatz des Romans ist zunächst eine simple Feststellung über das Alter des Protagonisten und die Krankheit, an der er zu dem Zeitpunkt leidet: „Als ich fünfzehn war, hatte ich Gelbsucht“, (S. 5). Nichts deutet hier auf die zentralen Themen des Romans hin, die im weiteren Verlauf der Handlung aufgegriffen werden (Schuld, Analphabetismus …).

Wie der Protagonist Michael Berg wird auch der Leser so unwissend in das Geschehen eingeführt und erwartet alleine aufgrund des ersten Satzes der Erzählung den naiven Bericht eines 15-Jährigen, der an Gelbsucht leidet.

Gleichzeitig liest sich der Satz auch ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen