Interpretation

Unsere Interpretation zu Bov Bjergs Roman Auerhaus (2015) beleuchtet die wichtigsten Themen der Erzählung. Im Abschnitt „Einsamkeit und Lebensmüdigkeit“ werden die Gründe für Frieders Selbstmord untersucht. Sein ständiges Ringen mit dem Sinn des Lebens im Auerhaus wird beleuchtet, genau wie seine Verzweiflung und Einsamkeit nach der Auflösung des WG. Im Abschnitt „Auerhaus als Schutzzone und idealer Ort“ wird veranschaulicht, wie sich die unterschiedlichsten Jugendlichen zu einer richtigen Gemeinschaft zusammenfinden, aber auch wie Spannungen und Probleme zustande kommen, die schließlich zum Ende des Auerhauses führen.

Der Abschnitt „Freie Kommunikation“ beschreibt die Offenheit und Ehrlichkeit, welche die Jugendlichen im Auerhaus praktizieren. Sie scheuen sich nicht davor, über Tabuthemen und intime Details zu reden. Weiter geht es mit dem Kapitel „Gesellschaftliche Normen und Gesetzesverstöße“. Hier wird erläutert, wie die Jugendlichen zu ihrer Zeit im Auerhaus immer wieder Grenzen übertreten und sich nicht um die Gesetze und Regeln der Erwachsenenwelt scheren. Doch früher oder später holen die Realität und die Ordnungsmacht sie ein. Sie werden für Handlungen, die sie aus materieller Notwendigkeit, Spaß oder Laune heraus verübt haben, gesetzlich verurteilt. 

Das nächste Kapitel unserer Interpretation „Freundschaft und Solidarität“ beschreibt die tiefgehende und enge Beziehung zwischen Frieder und Höppner. Gleichzeitig wird aber auch gezeigt, wie sich auch zwischen den anderen Mitgliedern der Wohngemeinschaft immer stärkere freundschaftliche Bande formen. Das letzte Thema „Die Suche nach dem Sinn“ untersucht die Gespräche, in deren Rahmen Frieder und Höppner gemeinsam den Sinn des Lebens ausloten wollen, und zeigt, dass ihre Vorstellungen von einem meinungsgefüllten Leben sich von der Werten der zeitgenössischen Welt distanzieren. Den Sinn des Lebens finden die meisten in einem sicheren, vertrauten und geborgenen sozialen Milieu, das Frieder am Ende seines Lebens gänzlich fehlt.

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen