Merkmale der Wiener Moderne im Werk

In Schnitzlers Traumnovelle spiegelt sich das Lebensgefühl der Wiener Moderne wider. Das kulturelle Zentrum dieser Epoche um die Jahrhundertwende (1890-1910) ist die österreichische Hauptstadt. Dort entwickelt sich zu dieser Zeit durch die zahlreichen Einwanderer eine Fülle an unterschiedlichen Nationen und Sprachen. Die sich entwickelnde politische Instabilität löst ambivalente Gefühle bei den Künstlern aus.

In der Literatur entwickelt sich eine Zuwendung zu neuen Themen, wobei die Autoren sich von dem Naturalismus entfernen. Angeregt durch die Studien von Freud, interessieren sie sich für das komplexe Innenleben des Individuums. Arthur Schnitzler wendet die Erzähltechnik des „Inneren Monologs“ an, um die unausgesprochenen Ahnungen und Gedanken einer Figur wiederzugeben. Gleichzeitig spiegeln sich negative Gedanken, wie Tod und Zerfall, in den Dramen und Erzählungen der Wiener Moderne.

Schnitzler führt die Technik des „Inneren Monologs“ in die deutsche Literatur ein. Wichtige Beispiele hierfür sind die Erzählungen „Leutnant Gustl“ und „Fräulein Else“. Aber auch die Traumnovelle enthält Merkmale des „Inneren Monologs“: Die Novelle wird hauptsächlich aus der Sicht Fridolins erzählt. Dabei reflektiert er fortwährend seine Situation, erinnert sich an Vergangenes und äußert Hoffnungen und Ängste. Nach seiner Enttarnung auf dem Ball der Geheimgesellschaft rettet ihn die schöne Warnerin.

Fridolin beschließt, die geheimnisvollen Ereignisse so bald wie möglich aufzuklären: „Sein Dasein, so schien ihm, hatte nicht den geringsten Sinn mehr, wenn es ihm nicht gelang, die unbegreifliche Frau wiederzufinden, die in dieser Stunde den Preis für seine Rettung bezahlte.“(S.56). Der Leser gewinnt einen Einblick in das Seelenleben des Protagonisten. Dieser Einblick bleibt naturgemäß subjektiv.

Die Themen Tod und Zerfall finden sich zahlreich in der Traumnovelle wieder. Gleich zu Beginn der Erzählung wird Fridolin zum Hofrat ge...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen