Sexuelle Revolution und sexuelle Benachteiligung

In „Reigen“ kann der aufmerksame Leser feministische Anklänge erkennen. Die Frauenbewegungen haben seit der Französischen Revolution für die Gleichberechtigung der Frauen gekämpft. Sie haben dazu beigetragen, die Rolle der Frau auch in der deutschen Gesellschaft radikal zu verändern. Die sexuelle Revolution in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat eine Umwandlung der rigiden Sexualmoral der Bürger mitbewirkt. Die sexuellen Themen, die Schnitzler beschreibt, verursachen heute keinen Skandal mehr. Sex dient nicht mehr wie damals nur der Reproduktion oder der Lustbefriedigung des Mannes. Sex ist heutzutage für die Mehrheit der Bevölkerung nicht mehr tabu. Eine zunehmende Toleranz und Akzeptanz dem sexuellen Leben und unterschiedlichen Orientierungen gegenüber hat sich nach und nach in der deutschen Gesellschaft entwickelt. Die Jugendlichen werden in der Schule über Sex und Liebe, Sexualpraktiken und Empfängnisverhütung informiert. Junge Mädchen k...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen