Charakterisierung Die junge Frau

Die junge Frau aus dem Stück „Reigen“ heißt Emma (S. 26). Sie ist seit fünf Jahren verheiratet (S. 53) und hat eine Tochter (S. 48). Sie stammt „aus guter Familie“ (S. 45). Von Männern wird sie als besonders schön angesehen (S. 28, 52). Die junge Frau tritt in Szene 4 und 5 auf.

Szene 4

Emma hat eine heimliche Affäre mit dem jungen Herrn Alfred (S. 26 ff.). Als die beiden sich treffen, macht sie ihm Vorwürfe: „Sie haben mich so gequält“, (S. 29), und meint damit, er allein hätte sie zu der Affäre „verleitet“ (ebd.). Mit tiefen Seufzern (S. 30) und ihrer Körpersprache und Mimik drückt sie aus, w...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen