Charakterisierung Der Soldat

Der Soldat in „Reigen“ heißt Franz (S. 15). Er spricht mit starkem Wiener Dialekt. Seine Unterkunft ist eine Kaserne in Wien (S. 7). Der Soldat tritt in Szene 1 und 2 auf.

Szene 1

Franz lässt sich eines Abends von der Dirne Leocadia zum Beischlaf unter freiem Himmel verführen. Als sie ihn „schöner Engel“ (S. 8) nennt, weckt das sein Interesse, er wird erregt und ungeschickt. Als die Dirne zu ihm sagt, er müsse aufpassen, sonst falle er in die Donau, sagt er: „Wär eh das Beste“, (S. 9). Er hat nicht einmal die Geduld, mit ihr bis zu einer Bank zu gehen (S. 10). Als Leocadia nach seinem Namen fragt, antwortet er nur: „Was inte...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen