Charakterisierung Der junge Herr

Der junge Herr in „Reigen” heißt Alfred (S. 23). Er hat einen kleinen Schnurrbart und trägt einen Hut, wenn er sich draußen aufhält (S. 24). Er raucht und trinkt gern Kognak (S. 19, 25). Er wohnt mit seinen Eltern zusammen, die der oberen Gesellschaftsschicht angehören (S. 19). Er ist gebildet, liest französische Romane (S. 19) und kennt Stendhals „Psychologie de l’amour“ (S. 35). Der junge Herr tritt in Szene 3 und 4 auf.

Szene 3

Alfred ist mit dem Stubenmädchen allein zu Hause und lässt sich von ihr bedienen (S. 19 ff.). Im Gespräch stellt sich heraus, dass er den Namen der Köchin, die in seinem Haus arbeitet, nicht ke...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen