Zeit

Aus dem Text des „Reigen“ geht nicht hervor, in welchem Zeitraum die Handlung sich zuträgt. Zwar stehen zu Beginn jeder Szene im Nebentext knappe Zeitangaben, doch diese sind oft ungenau und ohne Bezug auf die vorhergegangene Szene.

Einige Zeitangaben bestimmen nur die Tageszeit, z. B. „Es ist zwölf Uhr mittags“ (S. 98), andere verraten auch etwas über den Wochentag, z. B. „Sonntagabend“ (S. 12), oder über die Jahreszeit, z. B. „Heißer Sommernachmittag“ (S. 19). Niemals aber wird ein konkretes Datum angegeben. Auf jeden Fall gibt es zwischen allen Szenen einen Zeitsprung, wobei nicht erkennbar ist, wie lang ...

Der Text oben ist nur ein Auszug. Nur Abonnenten haben Zugang zu dem ganzen Textinhalt.

Erhalte Zugang zum vollständigen E-Book.

Als Abonnent von Lektürehilfe.de erhalten Sie Zugang zu allen E-Books.

Erhalte Zugang für nur 5,99 Euro pro Monat

Schon registriert als Abonnent? Bitte einloggen